Um diese Flash Sie müssen Javascript in Ihrem Browser und aktualisierte Version des Flash Player.

Get Adobe Flash player

Start Digitale Signatur Software esignatureOffice eSignatureOffice - Software /Funktionsbeschreibng


platzhalter

eSignatureOffice

Die komplett anpassungsfähige und automatisierbare Lösung

zur handgeschriebenen e-Signatur.

Mit über 100.000 Installationen alleine in Deutschland im Versicherungs-, Banken-, Industrie- und Healthcarebereich ist eSignatureOffice wohl die europaweit meistverkaufte Software zur handgeschriebenen e-Signatur und somit der Standard in der deutschen Versicherungsbranche. Die Gründe hierfür sind sowohl die überragende Sicherheit des Produktes als auch dessen Flexibilität bei der Integration in vorhandene Softwareumgebungen und Abläufe. eSignatureOffice ist eine komplett eigenständige Lösung zum Unterzeichnen von PDF- und TIFF-Dokumenten: Sie benötigt keine zusätzlichen Softwareprodukte von Drittanbietern.

Unterschrift

Das komplette Office zum Erstellen und Unterzeichnen von TIFF- und PDF- Dokumenten.


eSignatureOffice ermöglicht das Anzeigen und Unterzeichnen von TIFF-und PDF-Dokumenten, die direkt aus der Kundenanwendung in eSignatureOffice „gedruckt" werden können oder die von der Festplatte oder einem Web-Server (FTP und Http) geöffnet werden. Zudem können PDF-Formfelder in eSignatureOffice ausgefüllt und abgespeichert werden. eSignatureOffice stellt Ihnen die höchstmögliche Sicherheit durch doppelte asymmetrische Versiegelung zur Verfügung. Dank der Unterstützung von symmetrischer und asymmetrischer Verschlüsselung (Bis 4096 Bit RSA) eignet sich eSignatureOffice für Systeme zur "einfachen" und "fortgeschrittenen" e-Signatur.

 


 

Webfähigkeit

eSignatureOffice lässt sich natürlich auch von Ihrer Webanwendung aus aufrufen und steuern (selbst über http-Webseiten). Zudem unterstützt eSignatureOffice den http-Download von Dokumenten (PDF- und TIFF- Dateien) und den gewünschten Steuerdateien (z.B. Konfigurationsdaten und Signaturschablonen) sowie den Datentransfer via FTP (Upload und Download).


Automatisierung durch intelligente Signaturschablonen.

Signatur-Schablonen

 

Die neuen intelligenten Signaturschablonen helfen Ihnen automatisiert Unterschriften zu erfassen und diese an der richtigen Stelle in Ihrem elektronischen Dokument einzufügen. Dies funktioniert selbst mit dynamisch generierten Dokumenten, bei denen sich die Positionen der Signaturfelder mit jedem Dokument verändern können.


Doch das ist erst der Beginn einer schnell fortschreitenden Entwicklung. Die intelligenten Signaturschablonen überwachen den Ablauf der Unterzeichnung aller Pflichtfelder und aller optionalen Signaturfelder und geben diese Information auf Wunsch auch an die Kundensoftware weiter. Zudem können je nach Situation und Dokumententyp unterschiedliche Makroaktionen von den intelligenten Signaturschablonen ausgeführt werden, wie zum Beispiel:

  • Senden des unterzeichneten Dokumentes via E-Mail.
  • Start eines externen Programms mit variablen Startparametern.
  • Speichern des unterzeichneten Dokumentes (z.B. in eine Datenbank oder im Netzwerk).
  • Kombination verschiedener Aufgaben in einer Makroaktion (z.B. Dokument drucken, als E-Mail senden und eSignatureOffice beenden).

platzhalter

Eine Standardanwendung, die komplett an Ihre Bedürfnisse angepasst werden kann.

Administration

 

Nach der Unterzeichnung in eSignatureOffice kann das Dokument automatisch in der kundeninternen Bearbeitungskette weitergereicht oder archiviert werden. Es stehen somit zahlreiche Möglichkeiten zur Integration in bestehende firmeninterne Abläufe zur Verfügung. Doch um eine Software auch aus Anwendersicht in den vorhandenen Ablauf integrieren zu können, muss diese nicht nur technische, sondern auch funktionale und optische Anpassungsfähigkeit beweisen.

Schaltflächen und Funktionen, die dem Anwender nicht zur Verfügung gestellt werden sollen, können vom Administrator gesperrt und ausgeblendet werden, so dass der Anwender nur so viel von der Signatursoftware zu sehen bekommt, wie er auch sehen soll. Selbst das Design der Software kann geändert werden.


Diese individuellen Einstellungen können dann in eine Konfigurationsdatei (*.scs - Datei) exportiert und auf beliebig vielen Clients eingespielt werden.

Durch das Einspielen von Konfigurationsdateien (auch über http-Download) kann die Anwendung auch nach Auslieferung an die Mitarbeiter jederzeit erneut angepasst werden. Dies ermöglicht es Ihnen, Funktionen von eSignatureOffice sogar bei jedem neuen Aufruf der Software zu ändern, um dem Benutzer je nach Dokument und Situation verschiedene Werkzeuge und Funktionen zur Verfügung zu stellen.

Neben dem Erscheinungsbild der Software kann eine *.scs - Datei auch die benötigten asymmetrischen Schlüssel und Signaturschablonen sowie die Konfiguration der Makroschaltflächen transportieren.

 



Sicherheit, Dokumenten-Integrität und Beweisführung.

Signature_Pruefung

 

Für die Beweisführung eines elektronisch signierten Dokumentes sind sechs Punkte maßgeblich:

  • Die Qualität der erfassten Unterschrift (das Identifikationsmerkmal des Unterzeichners).
  • Die sichere Übertragung der Unterschrift und deren sichere Verwahrung im Dokument (die Unterschrift darf zu keinem Zeitpunkt kopierbar oder anderweitig verwendbar sein).
  • Die untrennbare Verknüpfung des Identifikationsmerkmals (der Unterschrift) mit dem Inhalt des Dokumentes, so wie dieser zum Zeitpunkt der Unterzeichnung war (d.h. spätere Änderungen am Dokument müssen die Unterschrift ungültig werden lassen).
  • Der Selbstschutz (im rechtlichen Sinne) des Betreibers muss gewährleistet sein. D.h. der Betreiber darf selbst keine Möglichkeit haben, die biometrischen Daten der Unterschrift zu entschlüsseln oder aus dem Dokument so heraus zu lösen, dass er diese unter ein anderes Dokument setzen kann. Andernfalls könnte er auf Grund der bei ihm liegenden Beweislast (analog zu Papier) nicht beweisen, dass der Unterzeichner tatsächlich dieses Dokument signiert hat.
  • Die Verwendung revisionssicherer Dokumentenformate wie PDF oder TIFF um sicher zu stellen, dass das elektronische Dokument auch in vielen Jahren noch geöffnet und gelesen werden kann.
  • Eine technologie- und herstellerunabhängige Überprüfbarkeit des Identifikationsmerkmals (d.h. der Unterschrift). Dies ist zum einen nötig, um eine nachvollziehbare und glaubwürdige Beweisführung vor Gericht darzustellen, und zum andern, um die Sicherheit zu haben, auch in ferner Zukunft die heute elektronisch signierten Dokumente verwenden zu können.